Ressourcen in Krisenmomenten

Ich glaube, am Schlimmsten ist es, wenn auch noch die Hoffnung verschwindet, wenn gar nichts mehr zu funktionieren scheint. Wenn aufgegeben wird, weil das Leben.... einfach mies ist. Dann steigt die Angst. Denn irgendwie muss die Leere gefüllt werden, oder nicht!?

 

Die Resignation... wenn nicht mehr an sich selbst geglaubt wird, werden kann. Weil gar nicht mehr die Momente gesehen werden (wollen), die bereits hinter einen liegen. Wenn die Frage aufkommt "Wie viel kann ein Mensch aushalten, bevor er aufgibt." Ist die Frage wichtig?

 

Viele Augenblicke führten durch schwierige Zeiten. Krisen... ganz tiefe Krisen. Immer und immer wieder wurden Wege gefunden, sich von dieser Krise zu befreien. Das ist eine Stärke. Eine Stärke, die jeder in sich trägt. Aber dann... die Hoffnung ist weg. Sie ist einfach gegangen. Abgelöst durch ... die Scham, die Wut, die Angst, der Hass. Die Verzweiflung oder durch die Resignation. 

 

Wo Mutlosigkeit ist, da ist der Mut nicht weit entfernt?

Wo die Hoffnungslosigkeit existiert, wird auch die Hoffnung zu finden sein?

 

Wenn eine schlechte Zeit den Tag, die Tage bestimmt, dann ist Hoffnung nicht weit. Hoffnung, auf eine andere Gegenwart. Denn irgendwo ist der feste Glaube da, dass diese Gegenwart auch angenehmer ist. Die Erfahrung wurde gehört, oder schon erlebt. Diese Zeit spüren... mit sich und der Umgebung ... und den Gegebenheiten zufrieden sein dürfen, das ist nicht nur eine Kunst die Gegenwart so zu respektieren, wie sie ist, sondern auch die Kunst, etwas zu wagen. Sich fortzubewegen. Schließlich kann nur ein Ziel erreicht werden, indem hingelaufen wird. Indem versucht wird, das Ziel zu erreichen. Weil gehofft wird, dass dieses Ziel eine bessere Zukunft bereithalten wird. Manchmal wird bemerkt, dass der Weg nicht funktioniert oder das Ziel nicht die Erwartungen bereit hält. Aber.... in dem Moment, wo gegangen wurde, war die Angst weniger vorhanden. Mut und Hoffnung nahmen ihren Platz ein. Vor allem der gefühlte Hilfslosigkeit konnte bewiesen werden, dass es sich lohnt, neue Wege zu wagen. Dass die Energie, der Kampfgeist auch in Dir steckt.

31.8.11 16:09
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
LEBENSABSCHNITT
|Gewalt|
|Liebeskummer|
|Missbrauch|
|Mobbing|
|Überforderung|
|Vernachlässigung|
|Zukunftsangst|
SELBSTMANAGEMENT
:. Persönlichkeit .:
:. Ressourcen .: |Konfliktmanagement|
|Selbsthass|
:. Selbstwert .:
|Schlafstörungen|
:. Gefühle .:
FOLGESTÖRUNGEN
|Angst und Panik|
|Borderline|
|Burn Out|
:. Co-Abhängigkeit .:
|Depressionen|
|Dissoziationen|
:. Essstörungen .:
:. Selbstverletzung .:
|Zwangsstörungen|
ENTWICKLUNG & STÖRUNGEN
|AD.H.S|
:. Autismus .:
|Hochsensiblität|
ANGEHÖRIGENBEREICH



FAKTEN: THERAPIE
|Was heißt "Therapie"?|
|Wie sind die Kosten?|
|Alternativen zur Therapie|
:. Klinikaufenthalt .:
THERAPIEFORMEN
|Gesprächstherapie|
|Psychoanalyse|
|Tiefenpsychologie|
|Traumatherapie|
|Verhaltenstherapie|
PSYCHOEDUKATION
+ ZUSATZFORMEN
|DBT|
|Ego-States|
|EMDR|
|PEGASUS|
ENTSPANNUNGSVERFAHREN
|Autogenes Training|
|Biofeedback|
|Chi-Ball|
|Feldenkrais|
|Imaginationen|
|Meditation|
|Pilates|
|Progressive M.|
|Yoga|
ZITAT DER WOCHE
"Der Mensch, der den Berg versetzte, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen."
(chinesisches Sprichwort)



INTERAKTIONEN
|Seitenaufbau|
|Umfragen|
|Meinung und Kritik|
|Vorschläge und Fragen|
|Buch-Rückmeldungen|
|Klinikberichte|
|Therapieberichte|
QUER
:. Sprüche und Zitate .:
|Tagebuch myself|
:. Gedichte und Gedanken.:
Verlinkungen
:. Foren Essstörung .:
:. Selbsthilfeforen .:
:. andere Foren .:
:. Homepages und Blogs .:
Myself | Gästebuch | Archiv | Abonieren | Kontakt | verlinkt | Verlinkungen | |
Gratis bloggen bei
myblog.de