"Wer bin ich?"

So viele Menschen stellen sich diese Frage... viele Lektüren von der Philosopie, Psychologie, Gehirnforschung, [....] sind vorhanden. Vor allem die "Midlifecrises" ist dafür bekannt, dass sich diese Frage gestellt wird und immer mehr Jugendliche begehen einen Suizid, da diese Frage sie nicht beantworten können.

 

Ist diese Frage aber wichtig!?

Ich mein.... irgendwann haben die Menschen einst gewusst, wer und was sie sind. Weil gemerkt wurde, dass mit den Eigenheiten kein Leben möglich ist, wurde sich angepasst. Wurde nach den Regeln gelebt, die die Gesellschaft vorgibt. Die berühmte "Maske". Ich habe viele Personen gehört, die dieses Wort gleich beschrieben haben. Für die der Hintergrund des Wortes eine Last darstellt. In Krisen stürzen, weil sie diese Maske "aufsetzen" müssen, um zu funktionieren. Wird die logische Schlussfolgerung genannt, hielten sehr viele Inne. Die Traurigkeit/Verzweiflung wurde größer.... weil erst dann die Frage aufkam, "wer bin ich denn nun eigentlich!?"

 

 Dürfen wir uns selbst Treu bleiben?

Bereits in der Schule (und zum Teil auch im Kindergarten) ist es wichtig, "dazuzugehören". Ohne zu Hinterfragen. Wer nicht "In" sein möchte, wird meist gemobbt. Schließlich ist es einfacher "vereinzelte Personen" zu kränken, provozieren, [...] . Über wen sagt dieses Verhalten also mehr etwas aus? Aus dem "Anführer", der glaube andere Personen fertig machen zu müssen oder die einzelne Person, der "anders" ist? - Vielleicht !?

 

Welche "Rolle" spielen wir in diesem Leben überhaupt?

Wenn einander kennengelernt wird, ist die erste Frage zumeist "welchen Beruf hast Du gelernt und was arbeitest Du derzeit?" Auf eine Nachfrage, weswegen diese Frage gleich zu Beginn gestellt wird, hieß es im Endeffekt sehr oft "Gewohnheit"... (also "abgeschaut" und "leichterer Einstieg zum Kennenlernen". Aber was sagt der Beruf tatsächlich aus? Viele Menschen können sich keinen "perfekten Arbeitsplatz" aussuchen. Keine "perfekte Ausbildung". Und der Druck und Stress auf Arbeit erhöht sich auch. Natürlich ist es schlecht beim ersten Kontakt zu fragen "Welche Hürden belasten Dich gegenwärtig am Meisten?" - Wahrscheinlich wäre diese Frage jedoch authentischer. Wobei so manche Personen auch gar nicht zuhören möchten. Andere hingegen verschlossen sind (und es bleiben wollen). Vielleicht liegt hier das Mittelfeld. Im Internet jemanden kennenlernen!? - Es kann ganz gewiss funktionieren. Und doch ist es nicht vergleichbar, wie mit der Körpersprache. Denn die Körpersprache verrät nichts über die Schulbildung, den Beruf oder die Sorgen. Sondern der Körper teilt die Gefühle, das Erleben mit. Emotionen, Anspannung/Zurückhaltung/Impulsivität/.....

 

 

Diese Zeilen stammen von einer Träumerin. Eine Träumerin, die sich "wehren" möchte, gegen die ganze "Anpassung". Denn es gibt mehr, als "schwarz" und "weiß". Aber solang, wie noch die Ausgrenzung und die Vorurteile so enorm hoch liegen, wird es kaum ein "buntes Miteinander" geben können.

 

Oder wie war das mit "körperliche, psychische und geistige Behinderung", "Homosexualität", "geminderte Intelligenz", "Messis", "Emos", [.....]

 Randgruppen, die keine Randgruppen sein bräuchten. Weil auch sie nur eines sind: "Mensch". Und wenn jeder ehrlich zu sich sein könnte, weiß niemand so recht, wer er eigentlich ist. Was er/sie im Leben darstellt.... nur der Unterschied ist, die einen suchen danach, den anderen ist es egal. 

 

Es ist also irrelevant... "wer man ist"? 

Nein, nicht unbedingt. Denn es gibt Träume, Hoffnungen im Leben. Die meisten mussten in der Kindheit bereits vergraben werden, weil sich angepasst werden musste. "Freidenker" wurden ausgegrenzt. Meist in Depressionen verfallen. Fragt Jugendliche, die andere Personen tyrannisieren.... sich selbst schädigen, nach ihren Hoffnungen, Träumen, Ziele. Sie werden keine nennen können. Ohne Hoffnung, ohne Glauben an sich Selbst.

 

Zuversicht ist wichtig. Dafür ist es notwendig, einige seiner Stärken zu kennen. Wenn auch nicht mit Namen.. denn wichtiger ist das Gefühl "ich schaffe das"! Selbst-Bewusstsein entwickeln (dürfen). Und wenn etwas schief geht, dann sich nicht entmutigen lassen, sondern als Möglichkeit sehen, neue Wege zu bauen, die zum Ziel führen können. Manchmal ändern sich die Ziele auf dem Weg. Aber niemals sollte das Ziel umgewandelt werden in Resignation. Und wenn doch, dann wird es Zeit, erneut nach Kindheitsträumen zu graben. Und hierbei spielt es auch kaum eine Rolle, wer versucht hat, die Person zu zerstören. Und wie tief man selbst abgerutscht ist. Denn Mut, Lebensfreude und Energie kann sinken. Aber alles, was sinkt, kann wieder auftauchen.

 

 

"Alle sagten: 'das geht nicht'. Dann kam einer, der wusste es nicht und hat es getan!" (Verfasser: unbekannt)

 

Glaubt an euch und geht euren Weg. Das ist auch die beste Rache!

27.5.12 19:39
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
LEBENSABSCHNITT
|Gewalt|
|Liebeskummer|
|Missbrauch|
|Mobbing|
|Überforderung|
|Vernachlässigung|
|Zukunftsangst|
SELBSTMANAGEMENT
:. Persönlichkeit .:
:. Ressourcen .: |Konfliktmanagement|
|Selbsthass|
:. Selbstwert .:
|Schlafstörungen|
:. Gefühle .:
FOLGESTÖRUNGEN
|Angst und Panik|
|Borderline|
|Burn Out|
:. Co-Abhängigkeit .:
|Depressionen|
|Dissoziationen|
:. Essstörungen .:
:. Selbstverletzung .:
|Zwangsstörungen|
ENTWICKLUNG & STÖRUNGEN
|AD.H.S|
:. Autismus .:
|Hochsensiblität|
ANGEHÖRIGENBEREICH



FAKTEN: THERAPIE
|Was heißt "Therapie"?|
|Wie sind die Kosten?|
|Alternativen zur Therapie|
:. Klinikaufenthalt .:
THERAPIEFORMEN
|Gesprächstherapie|
|Psychoanalyse|
|Tiefenpsychologie|
|Traumatherapie|
|Verhaltenstherapie|
PSYCHOEDUKATION
+ ZUSATZFORMEN
|DBT|
|Ego-States|
|EMDR|
|PEGASUS|
ENTSPANNUNGSVERFAHREN
|Autogenes Training|
|Biofeedback|
|Chi-Ball|
|Feldenkrais|
|Imaginationen|
|Meditation|
|Pilates|
|Progressive M.|
|Yoga|
ZITAT DER WOCHE
"Der Mensch, der den Berg versetzte, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen."
(chinesisches Sprichwort)



INTERAKTIONEN
|Seitenaufbau|
|Umfragen|
|Meinung und Kritik|
|Vorschläge und Fragen|
|Buch-Rückmeldungen|
|Klinikberichte|
|Therapieberichte|
QUER
:. Sprüche und Zitate .:
|Tagebuch myself|
:. Gedichte und Gedanken.:
Verlinkungen
:. Foren Essstörung .:
:. Selbsthilfeforen .:
:. andere Foren .:
:. Homepages und Blogs .:
Myself | Gästebuch | Archiv | Abonieren | Kontakt | verlinkt | Verlinkungen | |
Gratis bloggen bei
myblog.de